Zur Person

Ausbildung

Studium an der Universität Mannheim, in Betriebswirtschaftslehre, Geistes- und Sozialwissenschaften. Promotion an der Technischen Universität Darmstadt.

KK&K AG

Meinen beruflichen Weg habe ich in einer mittelständisch geprägten Unternehmensgruppe begonnen, der KK&K AG, einem weltweit agierenden Maschinenbauer, bei dem ich letztlich in Personalunion für die Bereiche Strategisches Marketing, Unternehmenskommunikation und Inhouse Consulting verantwortlich war.

Im Rahmen des strategischen Marketings war ich verantwortlich für die Weiterentwicklung des Vertriebsnetzes in insgesamt 90 Ländern. Als Leiter Unternehmenskommunikation und Pressesprecher oblag mir das gesamte Spektrum interner und externer Kommunikation sowie der Investor Relations.

Als Leiter Inhouse Consulting habe ich zum einen bei diversen strategischen Themen Verantwortung übernommen, z. B. im Rahmen der Integration mehrerer Standorte bei M&A-Projekten. Hauptsächlich habe ich im Rahmen der Inhouse Consulting jedoch gemeinsam mit einem Kollegen ein sehr effizientes und branchenübergreifend wegweisendes Programm kontinuierlicher Verbesserung entwickelt. Dieses habe ich letztlich an allen wesentlichen Standorten der Unternehmensgruppe eingeführt und geleitet. Dabei habe ich mehr als Hundert Prozessbegleiter ausbegildet. Basierend auf der konsequenten Umsetzung des Verbesserungsprogramms erfuhr die Unternehmensgruppe in nur fünf Jahren eine erhebliche Steigerung des Gewinns, ohne eine einzige Entlassung.


Seminare


Siemens

Im Weiteren habe ich dann mehrere Jahre den Bereich Operational Excellence in einer Konzerngesellschaft der Siemens AG geleitet, von wo aus ich auch die Ausgestaltung des Verbesserungsprogramms für den gesamten Siemens-Konzern mit geprägt habe. Und ich durfte bei der Integration von sechs nationalen und internationalen Standorten in den Siemens-Konzern die Verantwortung für mehrere Themen übernehmen.

Trainer/Berater

Die darauf folgenden acht Jahre habe ich als Trainer und Berater Industrie-, Dienstleistungs- und Handelsunternehmen unterschiedlicher Größe begleitet, in Deutschland und international. Dabei habe ich an mein vorheriges Wirken angekünpft. So konnte ich in insgesamt 38 Unternehmen komplette Verbesserungsprogramme aufgebauen sowie ein Integrationsprojekt und eine Sanierung leiten. Mit zahlreichen Führungskräften habe ich die jeweilige Strategie überarbeitet bzw. das Weiterentwicklungspotenzial ihres Bereichs reflektiert – je nach Verantwortung des Arbeitspartners für einen ganzen Standort, einen Geschäftsbereich oder auch "nur" für eine einzelne Abteilung.

Inhaltlich hat mir diese Tätigkeit ausgesprochen viel Spaß gemacht und ich habe spürbar viel bewegen können. Aber unterm Strich ist man als Berater in den jeweiligen Unternehmen doch immer nur Gast. Die meisten Berater stört das wohl nicht. Mir war es jedoch wichtig, wieder Teil des Erfolgs sein, den ich mit meiner Arbeit bewirke und mit einer festen Mannschaft gemeinsam Verbesserungen zu erzielen.

JACO

Seit 2018 bin ich als Werkleiter bei JACO tätig. Dort darf ich das Unternehmen weit über klassische Werkleiter-Tätigkeiten hinaus prägen und auch an meine langjährige Strategie-Erfahrung anknüpfen, was mir insgesamt viel Freude bereitet. Für interessante Anfragen bin ich jedoch nach wie vor offen – in gewissem Umfang.