Thesen

Auf dieser Seite finden Sie ein paar Thesen, über die ich gerne mit Ihnen diskutieren würde:

Wert schöpfend ist nur, … 

… wofür der Kunde bereit ist, Geld zu bezahlen. Oder anders ausgedrückt:
Handlungen, die nicht dazu dienen den Durchsatz zu erhöhen, sind nicht wichtig.

Ein Prozess ist dann optimal, … 

… wenn man nichts mehr weglassen kann − und nicht, wenn man nichts mehr hinzufügen kann.

Die wichtigste Kennzahl ist … 

EBIT pro Mitarbeiter. Kennzahlen, die nicht in unmittelbarem Bezug zu EBIT pro Mitarbeiter stehen, benötigen wir höchstwahrscheinlich nicht zum Steuern unseres Geschäfts.

Die wichtigsten Faktoren eines erfolgreichen Prozesses … 

… kontinuierlicher Verbesserung sind: Kundenorientierung, Vertrauen, Konsequenz und Wertschätzung.

Im Fokus von Prozessverbesserung … 

… sollte der Informationsfluss stehen, denn er dominiert den Materialfluss. Gelangen Informationen nicht fehlerfrei, zum richtigen Zeitpunkt und in der richtigen Menge an die richtige Person, kann es das Material auch nicht.

Es gilt immer das gesamte System zu verbessern, … 

… denn auch eine noch so gute Produktion kann meist nicht herausholen, was zuvor im Büro schief läuft.

Kontinuierliche Verbesserung bedeutet UNTERM STRICH: 

Prozesse entwickeln, insbesondere jedoch Menschen entwickeln und miteinander reden.

Die wichtigsten Faktoren eines erfolgreichen Unternehmens … 

… sind: Führung, Strategie, Vertriebsnetz, Struktur des Unternehmens, EDV-Landschaft, Technologie, effiziente Prozesse, Kundenorientierung, Ideenreichtum, Verantwortung, ein ausbalanciertes Verhältnis von Vertrauen und Konsequenz, passendes Personal auf allen Stellen und Wertschätzung. Habe ich etwas Wesentliches vergessen?

Jedes Unternehmen hat mindestens drei wichtige Themen: 

„Strategie“, „Vertrieb“ und „Prozesse“. Die dazu gehörenden Fragen: Mit welchen Produkten wollen wir bei welchem Innovationsgrad auf welchen Märkten welche Marktanteile erzielen? Wie soll aufbauend auf unserer Strategie unser Vertrieb strukturiert sein? Und wie bekommen wir die so erhaltenen Aufträge möglichst verschwendungsfrei durchs Unternehmen?

Eine gute Struktur … 

… schafft für jede Einheit klare Verantwortung und möglichst viel Autonomie.

In einer Vertrauenskultur führen Menschen, … 

… in einer Misstrauenskultur versucht man, mit Zahlen zu führen.

Zu hohe Kosten … 

… sind fast immer ein Symptom für Prozessprobleme – die Ursache fast immer Verschwendung. Lasst uns zum Verbessern nicht Kosten fokussieren, sondern lasst uns verschwendungsfreie Prozesse anstreben. Das Ergebnis wird ein hervorragender Geschäftserfolg sein und die Kunden zufrieden machen.

In einem guten Team … 

… streben die Mitglieder nicht nach Gleichartigkeit, sondern fördern sich gegenseitig durch ihre Verschiedenartigkeit und respektieren sich dafür.

Unterm Strich geht es immer um Führung: 

Fragt man zu einem Problem immer tiefer nach dem Warum, landet man irgendwann beim Thema Führung. Daher neige ich zu der einfachen Gleichung: Gute Führung = gutes Unternehmen.