Strukturentwicklung

Konzeption und Durchführung von Strukturentwicklungsprojekten und Umstrukturierungen – auch im Rahmen von Integrations- oder Sanierungsprojekten.

Dabei sind mir zwei Themen stets besonders wichtig: Die Struktur soll die Übernahme von Verantwortung fördern und sie soll die Umsetzung der Marktstrategie fördern.

Autonomie, klare Verantwortung, rasche Entscheidungen möglich machen

Zum Thema Struktur vertrete ich grundsätzlich die These, dass möglichst autonome Einheiten gebildet werden sollten und dass die Leiter dieser Einheiten jeweils eindeutige Verantwortung haben sollten.

Das mag selbstverständlich klingen, ist es aber nicht. Bei manchen Unternehmen mit mehreren Standorten findet man wenig Autonomie, dafür aber eine hemmende Zentralisierung. Und bei genauem Hinschauen stellt man manchmal sogar fest, dass die Verantwortung für eine Funktion, oder größer gedacht: für ein gesamtes Geschäft nicht eindeutig, sondern auf mehrere Köpfe verteilt ist. Beide Faktoren sind passenden und raschen Entscheidungen abträglich.

Zentralisiert werden sollten meines Erachtens nur die Tätigkeiten, für die wir es uns nicht leisten können sie zu dezentralisieren, oder bei denen wir durch eine Zentralisierung wirklich Synergien heben können.

Struktur soll Umsetzung der Marktstrategie fördern

Zweitens gilt für mich zum Themenkreis „Struktur“ der altbekannte Grundsatz, dass die Struktur der Strategie folgt: Structure follows strategy.

Das heißt für mich, dass die Struktur so gestaltet sein sollte, dass die in ihr tätigen Mitarbeiter konsequent dem Kunden / dem Markt zuarbeiten. Entsprechend ist eine gute Struktur nach Flussprinzipien ausgerichtet. Um dies zu erreichen, habe ich eine sehr einfache Vorgehensweise entwickelt, die ich seit ihrer Entstehung in Unternehmen unterschiedlicher Branchen zum Einsatz gebracht habe.