Sanierungsprojekte

Die Krise ist ein fruchtbarer Umstand. Man muss ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen.
Max Frisch

Vorgehensweise

Um einem Unternehmen nachhaltig wieder auf die Beine zu helfen, sind zunächst Marktstrategie und Vertriebsstruktur zu betrachten und gegebenenfalls zu überarbeiten. Oft muss auch die Unternehmensstruktur überdacht werden. Das wirksame Angehen dieser ersten Themen umfasst in der Regel die ersten drei bis sechs Monate eines Sanierungsprojekts – wobei das Umsetzen marktstrategischer Maßnahmen erfahrungsgemäß über diesen Zeitraum hinaus reicht.

An diese erste Phase anschließend werden dann gemeinsam mit Mitarbeitern der operativen Ebene alle wesentlichen Prozesse optimiert. Nach all der Dynamik aus der ersten Projektphase stiftet diese zweite Phase erfahrungsgemäß wieder Ruhe und bringt das Unternehmen und die Belegschaft wieder in normales Fahrwasser. Dauer: In der Regel weitere drei bis sechs Monate. Ein Gesamtprojekt zur Sanierung eines Unternehmens sollte insgesamt nicht länger als acht bis zwölf Monate dauern.

Unter entweder meiner Begleitung oder unter unmittelbarer Vor-Ort-Begleitung eines von mir geführten internen Projektleiters werden alle Maßnahmen konsequent umgesetzt.

Ein Beispiel

Maschinenbau-Unternehmen, 150 Mitarbeiter

1) Entwickeln einer fokussierten Marktstrategie

2) Angemessenes Korrigieren der Aufbauorganisation und der Führungsstruktur

3) Ausarbeiten zahlreicher strategischer Maßnahmen inkl. Zeitplan für die Umsetzung, z. B. stärkere Internationalisierung des Vertriebs, Modularisierung der Baugruppen, Intensivierung des Service-Geschäfts

4) Analyse und Optimierung des gesamten Geschäftsprozesses: vom Erstkontakt mit dem Kunden bis zur Auslieferung und Inbetriebnahme der Maschine

5) Entwickeln einer intelligenten Kennzahlenlandschaft für die künftige Steuerung

6) Coaching mehrerer Führungskräfte: Erarbeitung eines jeweils individuellen Konzepts "Wie möchte ich unter den neuen Bedingungen führen"