Das Konzept

Nachhaltige Prozessverbesserung durch die eigenen Mitarbeiter

Die Vorgehensweise, die ich seit vielen Jahren mit großem Erfolg einsetze und die unabhängig von Verbesserungs- und Management-Moden ist, umfasst drei Ebenen bzw. Level: den Arbeitsplatz, die Arbeitsgruppe und den gesamten Geschäftsprozess. In alle drei Ebenen lassen sich ganz nach Bedarf unterschiedliche Methoden integrieren.

Bei Level 1 geht es um die Verbesserung individueller Arbeitsabläufe, um den eigenen Arbeitsplatz. Ganz besonders geht es mir mit Level 1 jedoch darum, die Mitarbeiter für das Thema Verbesserung „abzuholen“ und von Beginn an möglichst umfassend zu beteiligen, sie in ihrem eigenen Arbeitsumfeld erfahren zu lassen: „Ich selbst kann etwas verändern“, „Meine Meinung ist wichtig“, „Ich werde ernst genommen“.

Level 2 ist dann die konsequente Fortführung auf Abteilungsebene. Mit Level 2 geht es um die kontinuierliche Verbesserung des Informations- bzw. Materialflusses innerhalb ganzer Büroabteilungen bzw. Produktionsbereiche. Kulturell gedacht wird hier das Miteinander entwickelt − die Zusammenarbeit in jeder Abteilung wird besser und effizienter.

Mit Level 3 werden schließlich gesamte Geschäftsprozesse verbessert. Der Fokus liegt nun auf dem Informations- und Materialtransfer an den Schnittstellen. Kulturell geht es um die Weiterentwicklung des Miteinanders in Richtung eines reibungsfreien und effizienten Füreinanders.

Wenn an einem Unternehmensstandort alle drei Ebenen eingeführt sind, wird auf allen drei Ebenen stetig weiter verbessert, mit dem Ziel, dass Informationen und Material fließen, möglichst:

  • fehlerfrei,
  • zum richtigen Zeitpunkt,
  • in der richtigen Menge,
  • an die richtige Person.

Mit jeder Verbesserung des Informations- und Materialflusses steigt der Durchsatz – die verdiente Menge Geld pro Zeiteinheit.

Das Konzept fokussiert alle Büro- und Produktionsbereiche. Zwar sind in vielen Industrieunternehmen die Symptome von Prozessproblemen am deutlichsten in der Produktion zu sehen, weshalb vielerorts die Verbesserungsbemühungen primär auf die Produktion ausgerichtet sind. Die Ursachen für diese Probleme liegen jedoch sehr häufig in den Bürobereichen. Entsprechend bietet das Konzept einen institutionellen Rahmen, mit dem alle geschäftsrelevanten Abläufe umfassend und nachhaltig verbessert werden können und in das sich erfahrungsgemäß so gut wie die gesamte Belegschaft wiederkehrend einbringt.

Das 3-Level-Konzept